Themenwelt Umsetz- und Hebehilfen

Die Umsetz- und Hebehilfen sind ein klassisches Hilfsmittel zur Erleichterung der Pflege und sollen vor allem Pflegende körperlich unterstützen. Der Transfer von pflegebedürftigen und/oder bettlägerigen Personen erfordert viel Muskelkraft sowie die richtigen sanften Handgriffe, damit man dem Pflegebedürftigen nicht weh tut. Gleichzeitig aber nimmt der Rücken der Pflegeperson schnell Schaden, wenn man falsch anpackt und das Körpergewicht der Pflegeperson zu schwer für die eigene Statur ist.

Weiterleiten

Umsetz- und Hebehilfen im Überblick

Inhaltsverzeichnis

Wussten Sie, dass viele pflegende Angehörige durch Umlagern von pflegebedürftigen Familienmitgliedern unter starken Rückenschmerzen leiden? Umsetz- und Hebehilfen schaffen Entlastung und helfen Pflegenden beim Transfer von Pflegebedürftigen. pflege.de stellt unterschiedliche Hilfsmittel für Senioren vor und gibt praktische Tipps zum Pflegealltag.

Welche Umsetz- und Hebehilfen gibt es?

Das Hilfsmittelverzeichnis listet in der Produktgruppe 22 die sog. „Mobilitätshilfen“ und damit viele Produkte, die Pflegenden die häusliche Pflege enorm erleichtern können. Unter 22.29.01 sind speziell die Umsetz- und Hebehilfen gelistet. Dazu gehören:

  1. Drehscheiben
  2. Positionswechselhilfen
  3. Umlager-/Wendehilfen
  4. Rutschbretter
  5. Patientenhebekissen
  6. Umsetz-/Aufrichtehilfen, stationär
  7. Umsetz-/Aufrichtehilfen, beweglich

 

Sowohl Gleitmatte, Drehturm, Rutschbrett als auch eine Positionswechselhilfe haben das Ziel, den Rücken der Pflegenden zu schonen, aber auch die Kräfte des Pflegebedürftigen. Viele Umsetz- und Hebehilfen sind eine ideale Ergänzung zu den Gehhilfen für Senioren wie z. B. Rollstuhl oder Rollator sowie den Aufstehhilfen. Vom Rollstuhl ins Bett oder auf die Toilette – solche Situationen verlangen gerade in der eigenen Wohnung clevere Hilfsmittel, die auch auf engem Raum funktionieren.

Hilfsmittelkatalog
Ratgeber
Hilfsmittelverzeichnis & Hilfsmittelkatalog

1. Patientendrehscheibe und Drehturm

Patientendrehscheibe

  • Was ist eine Patientendrehscheibe?
    Eine z. B. auf Kugeln gelagerte Doppelscheibe mit rutschfestem Gummiüberzug.
  • Wie funktioniert eine Patientendrehscheibe?
    Die Drehscheibe wird auf den Boden gelegt, der Pflegebedürftige stellt im Sitzen (auf einem Stuhl, Bett o. ä.) die Füße darauf und wird – durch eine Begleitperson – zum Stehen gebracht. In der Stehposition kann der Pflegebedürftige nun gedreht werden.
  • Für wen ist eine Patientendrehscheibe geeignet?
    Für Menschen, die sich wegen einer körperlichen Einschränkung oder Behinderung nicht oder nur schwer selbst drehen können. Ideal für den Einsatz in engen Zimmern (z. B. Bad, Toilette)
Info

Umsetzhilfen günstig kaufen?

Viele Umsetzhilfen lassen sich online meist günstig beschaffen. So finden Sie bei unserem Partner ClaraVital – einem Online-Sanitätshaus – Umsetzhilfen und viele weitere Produkte zur Mobilitätsförderung, die das Leben erleichtern. Erhalten Sie mit pflege.de zudem einen Gutschein in Höhe von 5 Euro (Gutschein-Code: pflege-de), den Sie bei der Bestellung angeben. Jetzt Produkte entdecken im Shop von ClaraVital.

Tipp
Umsetzhilfen günstig kaufen?

Viele Umsetzhilfen lassen sich online meist günstig beschaffen. So finden Sie bei unserem Partner ClaraVital – einem Online-Sanitätshaus – Umsetzhilfen und viele weitere Produkte zur Mobilitätsförderung, die das Leben erleichtern. Erhalten Sie mit pflege.de zudem einen Gutschein in Höhe von 5 Euro (Gutschein-Code: pflege-de), den Sie bei der Bestellung angeben. Jetzt Produkte entdecken im Shop von ClaraVital.

Drehturm

  • Was ist ein Drehturm?
    Eine Drehscheibe mit Haltestange, höhenverstellbaren Griffen und Rollen.
  • Wie funktioniert ein Drehturm?
    Der Pflegebedürftige stellt im Sitzen die Füße auf die Scheibe, zieht sich an den Haltegriffen in eine stehende Position und kann nun zu einem anderen Ort geschoben werden und dort in jede mögliche Position gedreht werden.
  • Für wen ist ein Drehturm geeignet?
    Für Menschen, die noch eingeschränkt bewegungsfähig sind und über eine angemessene Koordinationsfähigkeit verfügen.
Info

Welche Aufrichte- oder Umsetzhilfe bei einem pflegebedürftigen Menschen zum Einsatz kommen kann, richtet sich nach mehreren Faktoren:

  • Wie viel Kraft hat der Pflegebedürftige?
  • Wie gut kann er seine Bewegungen koordinieren?
  • Wie viel Kraft hat der pflegende Angehörige?
  • Wie geeignet ist die Umgebung, welches Hilfsmittel lässt sich einsetzen – und welches eher nicht?
Sprechen Sie mit einem Pflegeberater oder dem ambulanten Pflegedienst und lassen Sie sich beraten, welches Produkt Sie am besten unterstützen kann.

2. Positionswechselhilfen

  • Was ist eine Positionswechselhilfe?
    Ein fahrbares Gestell, das den Pflegebedürftigen sitzend, liegend oder stehend transportieren bzw. umsetzen kann (z. B. Patientenlifter)
  • Wie funktioniert eine Positionswechselhilfe?
    Der Pflegebedürftige wird angehoben und kann aus dem Bett in den Rollstuhl gesetzt werden
  • Für wen ist eine Positionswechselhilfe geeignet?
    Für Menschen, die sich nicht allein aufrichten und umsetzen können.

3. Umlager- und Wendehilfen: Gleitmatten

Auch Menschen, die überwiegend im Bett liegen, möchten und müssen regelmäßig ihre Position wechseln, um z. B. wunde Stellen zu vermeiden. Gleitmatten ermöglichen die Pflege und unterstützen die Pflegeperson enorm. Sie liegen unter dem Pflegebedürftigen, aber über dem Bettlaken. So können Sie als Pflegender sehr leicht einen Positionswechsel durchführen.

Info

Reiben und Zerren vermeiden

Gerade das Zerren über ein womöglich raues Bettlaken ist nicht nur anstrengend, sondern auch gefährlich. Es können sich Falten und Knicke bilden, die dann zu wunden Stellen beim Pflegebedürftigen führen können. Das kann schwere Wunden verursachen, den sog. Dekubitus, auch „Wundliegen“ genannt.

4. Rutschbretter

  • Was ist ein Rutschbrett?
    Ein Brett aus Kunststoff oder Holz schließt die Lücke zwischen Bett und Rollstuhl etc. Eine Seite ist sehr glatt, die andere sehr rau.
  • Wie funktioniert ein Rutschbrett?
    Das Rutschbrett wird über die Lücke, z. B. zwischen Bett und Rollstuhl, gelegt, sodass die glatte Seite oben liegt. Der Pflegebedürftige kann nun langsam – mit Unterstützung einer Begleitperson – vom Bett in den Rollstuhl rutschen.
  • Für wen ist ein Rutschbrett geeignet?
    Für Menschen, die zwar noch eine gute Koordination haben, aber nicht aufstehen oder stehen können.

Rutschbretter für das Auto

Ein Rutschbrett ist ein idealer Lückenschließer. Nicht nur zwischen Bett und Rollstuhl, sondern vor allem auch zwischen Rollstuhl und Autositz. Rutschbretter fürs Auto sind deutlich breiter und länger als herkömmliche Rutschbretter, die nur in der Wohnung verwendet werden können. Damit die Rutschbretter fürs Auto flexibel genug für den Transport sind, lassen sie sich klappen oder zusammenfalten.

Tipp
Pflegekurse für Angehörige

Die beste Umsetz- und Hebehilfe nutzt nichts, wenn sie nicht richtig angewendet wird. Als Angehöriger oder Pflegender sollten Sie deshalb auf jeden Fall einen Pflegekurs besuchen und sich in der richtigen Technik unterweisen lassen. Jede Krankenkasse bietet kostenlose Pflegekurse für Angehörige an. Das Schöne dabei: Sie lernen nicht nur wichtige Pflegetechniken, sondern auch andere Angehörige kennen und können sich untereinander austauschen. Auf Ihren Wunsch findet die Schulung auch bei Ihnen zuhause statt.

Rutschbretter / Umsetzhilfen für Rollstühle

Auch wenn es nicht um den Transfer zwischen Rollstuhl und Autositz geht – Rutschbretter sind ideale Umsetzhilfen für Rollstuhlfahrer. Sie überbrücken den Spalt zwischen Rollstuhl und einem Bett, einem Sessel oder einer Toilette. Allerdings sollten Sie sich als Pflegender in der Handhabung schulen lassen. Sie müssen sicher sein, dass Sie die Situation jederzeit beherrschen, und der Pflegebedürftige muss Ihnen vertrauen können.

5. Patientenhebekissen oder Hebematte

Es muss nicht gleich ein Personenlifter sein, um pflegebedürftigen Menschen beim Aufstehen zu helfen. Viel flexibler im Einsatz sind Patientenhebekissen oder Hebematten. Hebekissen/-matten sind eine Art aufblasbare Luftmatratze, manchmal sogar mit einer Rückenstütze ausgestattet, die komfortables Sitzen ermöglicht. Die Anwendung ist denkbar einfach: Eine liegende Person wird auf das Kissen geschoben und sicher platziert. Dann wird per Knopfdruck das Kissen aufgeblasen. Langsam, sicher und kräfteschonend kommt die Person in eine liegende oder sitzende Position.

Ein Hebekissen oder eine Hebematte ist eine gute Hebehilfe, wenn z. B. kein Patientenlifter zum Einsatz kommen kann.

Tipp

Eine Hebematte oder ein Hebekissen ist auch im Notfall eine gute Hilfe. Stürzt Ihr pflegebedürftiger Angehöriger, so können Sie ihn mit dem Hebekissen oder der Matte sicher und komfortabel wieder ins Sitzen bringen.

6. Aufrichthilfe: Bettleiter, Trapezgriff und Gleitmatte für das Bett

Auch bettlägerige Menschen möchten bzw. müssen sich hin und wieder aufrichten. Bett-Aufrichthilfen wenden sich allerdings eher an Menschen, die noch über genügend Kraft in den Armen verfügen.

Aufstehhilfe / Aufrichtehilfe
Ratgeber
Aufstehhilfen für Bett, Sofa, Sessel & Toilette

Bettleiter

  • Was ist eine Bettleiter?
    Eine Strickleiter mit Holzsprossen, die fest am Fußende des Bettes montiert wird.
  • Wie funktioniert eine Bettleiter?
    Der Pflegebedürftige zieht sich Zug um Zug selber vom Kopf in Richtung Füße hoch.
  • Für wen ist eine Bettleiter geeignet?
    Für Menschen, die noch genügend Kraft in den Armen haben.

Trapezgriff

  • Was ist ein Trapezgriff?
    Stabiler Haltegriff mit Kunststoffleine, die fest am Fußende des Bettes montiert wird.
  • Wie funktioniert ein Trapezgriff?
    Der Pflegebedürftige zieht sich am Haltegriff in eine sitzende Position.
  • Für wen ist ein Trapezgriff geeignet?
    Für Menschen, die noch genügend Kraft in den Armen haben.

Umsetz- und Hebehilfen: Finanzierung & Preisvergleich

Wie für jedes Hilfsmittel gilt: Sprechen Sie mit dem Haus- oder Facharzt, besprechen Sie sich auch mit der ambulanten Pflegekraft und einem Sanitätshaus: Welches Hilfsmittel könnte Ihnen bzw. Ihrem Angehörigen in der aktuellen Situation weiterhelfen?

Umsetz- und Hebehilfen erhalten Betroffene im Normalfall von ihrer Krankenversicherung, immer mit einer Zuzahlung von maximal 10 Euro. Sofern das Hilfsmittel unter die Produktgruppe „Mobilitätshilfen“ im Hilfsmittelverzeichnis fällt, also dazu dient, dass „die elementaren Grundbedürfnisse wie z. B. Aufrichten, Fortbewegungen weitgehend selbständig ausgeführt werden können“. Außerdem sollen Mobilitätshilfen auch die Kommunikation, die Körperpflege, die Nahrungsaufnahme und die Ausscheidung ermöglichen.

Haltegriffe für das Badezimmer
Ratgeber
Haltegriffe fürs Badezimmer

Selbstverständlich können Sie benötigte Hilfsmittel auch privat kaufen. Der Gleitmatten-Preisvergleich zeigt, dass es Gleitmatten schon für 49 Euro gibt, teurere Varianten kosten auch über 200 Euro.

Ein ähnliches Bild ergibt sich beim Preisvergleich von Aufrichthilfen wie einer Bettleiter: Eine Strickleiter, die das selbstständige Aufrichten ermöglicht, gibt es schon für 14,95 Euro, jedoch kann man für luxuriösere Modelle auch über 100 Euro bezahlen.

Tipp

Informieren Sie sich im Sanitätshaus über die unterschiedlichen Hilfsmittel. Probieren Sie sie aus und entscheiden Sie erst dann, welches Hilfsmittel Sie ggf. selber kaufen. Beachten Sie auch, dass Sie manche Hilfsmittel leihweise von der Krankenkasse erhalten können.

Wartung & Reparatur der Umsetz- und Hebehilfen

In der Regel bekommen Sie mit dem Erhalt der Umsetz- und Hebehilfen einen Wartungsplan vom Hersteller, sodass Sie z. B. durch Ihr Sanitätshaus bei der Wartung unterstützt werden. Die Kosten für die Reparatur von Umsetz- und Hebehilfen trägt in der Regel Ihre Krankenkasse. Sie müssen Sie Kosten für Reparatur und Wartung nur dann selbst tragen, wenn Sie die Umsetz- und Hebehilfen komplett privat finanziert haben.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

/ 5 Bewertungen

Sie haben bereits bewertet.
Vielen Dank! Haben Sie noch Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge?
Vielen Dank für Ihre Anmerkungen!
Erstelldatum: .41.706102|Zuletzt geändert: .02.609102
Abbildung
Services
Barrierefreie Dusche in wenigen Stunden. So einfach geht es!
Treppenlift Vergleich
Services
Treppenlift-Angebote vergleichen & bis zu 30% sparen
Notruflotse Serviceteaser
Services
Der Notruflotse - Geräte, Anbieter & Preise vergleichen!
Abbildung
Services
Einfach, schnell und kostenlos zum persönlichen Ergebnis
Barrierefreies WC behindertengerecht
Ratgeber
Barrierefreies WC – mehr Komfort im Badezimmer
Abbildung
Services
Mobiler Notruf - Sicherheit für unterwegs
Aufstehhilfe / Aufrichtehilfe
Ratgeber
Aufstehhilfen für Bett, Sofa, Sessel & Toilette
Mein Sitzlift
Erfahrungsbericht
„Ich würde es sofort wieder machen" - Mein Sitzlift
Badewannenlift
Ratgeber
Badewannenlifte im Überblick
Abbildung
Services
Kostenlose Pflegehilfsmittel monatlich nach Hause
Das könnte Sie auch interessieren