Einkaufshilfen für Senioren

Weiterleiten
Einkaufshilfe

Einkaufen ist nicht nur eine Notwendigkeit, es ist auch ein Stück gesellschaftliches Leben. Man kommt dafür aus dem Haus, trifft Nachbarn und Bekannte und nutzt die Gelegenheit für einen kleinen Plausch. Wenn das Einkaufen im Alter zunehmend schwerer fällt und Angehörigen die Zeit dafür fehlt, sind Einkaufshilfen eine große Entlastung für alle Beteiligten. pflege.de beschreibt, welche unterschiedlichen Einkaufs-Services es gibt, und verrät, wo Sie Einkaufshilfen finden.

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Einkaufshilfe?

Es gibt drei Varianten von Einkaufshilfen:

  1. Die Einkaufs-Vertretung: Eine Einkaufshilfe erledigt Einkäufe nach vorheriger Bestellung und liefert sie beim Besteller zu Hause ab. Für diejenigen, die aufgrund einer Erkrankung oder Überlastung nicht mehr selbst einkaufen können, ist das ein komfortabler Service. Diese Unterstützung bieten sowohl Privatpersonen als auch professionelle Dienstleister an. Inzwischen hat sich auch die Online-Vermittlung von Einkaufshilfen etabliert.
  2. Die Einkaufs-Begleitung: Im Rahmen der stundenweisen Seniorenbetreuung können ältere Menschen auch gemeinsam mit einem Betreuer einkaufen gehen. Das bietet gleich mehrere Vorteile: Sie gehen trotz körperlicher Unsicherheiten aus dem Haus, fühlen sich durch die Begleitung sicher und müssen den Einkauf nicht selbst nach Hause tragen. Ein gemeinsamer Einkauf ist für viele Senioren zudem eine nette Abwechslung im Alltag und viele schätzen die gute Gesellschaft.
  3. Der Lieferservice: Viele Supermärkte bieten einen Lieferdienst auf Bestellung an und bringen die Waren gegen einen kleinen Aufpreis direkt nach Hause. Das ist eine praktische Dienstleistung für Senioren, wenn man selbst nicht mehr so gut zu Fuß ist und beispielsweise schwere Getränkekisten bis zur Haustüre geliefert bekommt. Inzwischen haben sich dafür einige Online-Dienste etabliert. Darunter sind sowohl Supermärkte, die ihre eigenen Waren ausliefern, als auch Anbieter, die ein gemischtes Sortiment zur Lieferung anbieten.
24 Stunden Pflege finden
Services
Liebevolle 24-Stunden-Pflege für zu Hause

Vorteile einer Einkaufshilfe: für Senioren und Angehörige

Eine Einkaufshilfe kann sowohl Senioren als auch ihre Angehörigen stark unterstützen: Auf der einen Seite ist eine Einkaufshilfe gerade für ältere und kranke Menschen sehr nützlich. Sie müssen niemanden bitten, etwas umsonst für sie zu tun, sondern leisten sich diesen Service, der genau dann für sie da ist, wenn sie ihn brauchen. Auf der anderen Seite ist es auch für pflegende Angehörige eine große Entlastung, wenn sie nicht mehr selbst einkaufen müssen, sondern sich ganz der Altenpflege und Betreuung widmen können – oder einfach mal eine kurze Auszeit nehmen statt im Supermarkt an der Kasse zu stehen. Auch viele Alltagsbegleiter bieten die Einkaufshilfe als Service an – sowohl selbstständig für die Senioren als auch gemeinsam mit den Senioren.

Einkaufshilfen für Senioren
  • Senioren bleiben unabhängig und können sich Lebensmittel liefern lassen, wenn sie sie brauchen.
  • Einkaufs-Begleitung steigert die Lebensqualität im Alter und ist eine nette Abwechslung im Alter.
  • Familienmitglieder werden durch Einkaufshilfen entlastet und müssen sich nicht mehr selbst um den Einkauf für ihre Angehörigen kümmern.
  • Mögliche Finanzierung über die stundenweise Seniorenbetreuung durch die Pflegekasse.
Dienstleistungen für Senioren
Ratgeber
Dienstleistungen für Senioren

So finden Sie den passenden Einkaufs-Service

  • Online-Angebote von Supermärkten

Es kann durchaus sein, dass Sie bereits im Supermarkt in Ihrer Nähe fündig werden. Viele Märkte bieten inzwischen einen Lieferservice an. Dabei können Senioren Waren online bestellen, die zum gewünschten Datum nach Hause geliefert werden. Der kleine Nachteil: Waren, die es in diesem Supermarkt nicht gibt, können Sie auch nicht bestellen. Das ist bei Einkaufshilfen, die nicht zu einem bestimmten Supermarkt gehören, anders. Diese fahren auch unterschiedliche Märkte an.

  • Einkaufshilfen aus der Seniorenbetreuung in Ihrer Nähe

Sollte Ihr Supermarkt diesen Service nicht anbieten, so können Sie auch bei der Seniorenbetreuung in Ihrer Stadt oder Ihrem Landkreis nachfragen, ob sie Einkaufshilfen vermitteln.

  • Einkaufsservice von Bekannten und Freunden

Sie können natürlich auch im Bekannten- und Freundeskreis fragen und selbst jemanden als Einkaufshilfe engagieren. Bedenken Sie dabei, dass Sie demjenigen vertrauen sollten, falls Sie ihm Einkäufe auftragen und Geld anvertrauen. Wenn Sie einen Einkaufs-Begleitservice nutzen, ist es von Vorteil, wenn sich Senior und Betreuer gut verstehen, da die gemeinsame Zeit dadurch noch wertvoller wird und sie nach dem Einkauf vielleicht noch eine Tasse Kaffee zusammen trinken können.

  • Einkaufshilfen und Begleitservice durch Wohlfahrtgesellschaften

Sie können auch bei Organisationen und Wohlfahrtgesellschaften nachfragen, ob sie Einkaufshilfen in Form der stundenweisen Betreuung vermitteln, die entweder den Einkauf komplett selbst erledigen oder Senioren in den Supermarkt begleiten.

Was kostet eine Einkaufshilfe?

Die Kosten für eine Einkaufshilfe sind höchst unterschiedlich, je nachdem, welchen Service Sie in Anspruch nehmen wollen:

  • Einkaufshilfe durch gewerbliche Anbieter: Die Kosten für diesen Service beginnen bei rund 5 Euro pro Lieferung.
  • Lieferservice von Supermärkten: Die Lieferkosten variieren stark, weil die Anbieter die Gebühren mal nach Gewicht, mal nach Lieferzeiten (morgens oder abends) oder Mindestbestellmenge berechnen. Die Homepages der Anbieter (z. B. EDEKA oder REWE) geben Auskunft.
  • Bus-Shuttle zum Supermarkt: In manchen, v.a. ländlichen, Gegenden gibt es Busse, die mehrmals in der Woche eine gemeinsame Fahrt in den nächstgelegenen Supermarkt anbieten, zumeist gegen eine kleine Spende von wenigen Euro.
  • (Ehrenamtliche) Alltagsbegleiter: In manchen Regionen und Städten gibt es ehrenamtliche Kräfte, die ihre Einkaufsbegleitung kostenlos anbieten oder lediglich einen kleinen Benzinkostenzuschuss verlangen.
Tipp

Die Kosten für eine Einkaufshilfe als Begleitung können Sie bei anerkanntem Pflegegrad meist auch über die Pflegeversicherung abdecken: Im Rahmen der niedrigschwelligen Betreuungsangebote nach § 45c SGB XI können Sie die Kosten für die stundenweise Betreuung – zu denen eine Einkaufshilfe gehört – anrechnen lassen.

Einkaufshilfen als Hilfsmittel für den Einkauf

Wenn Sie im Alter körperlich noch fit sind, gerne selbst einkaufen gehen und lediglich etwas Unterstützung brauchen, so gibt es auch unterschiedliche Hilfsmittel als Einkaufshilfe:

  • Einkaufshilfe als Wagen

Gern auch mal als „Hackenporsche“ bezeichnet, ist der Einkaufs-Trolley sicherlich die bekannteste Einkaufshilfe. Mit stabilem Aluminiumgestell und einem Fassungsvermögen von ca. 50 bis 70 Liter können Sie Ihre Einkäufe darin sicher verstauen. Manches Premiummodell enthält sogar ein Thermo-Fach, in dem frische oder tiefgekühlte Lebensmittel aufbewahrt werden können – falls Sie einen längeren Nachhauseweg haben.

Tipp

Probieren Sie den Trolley aus, bevor Sie ihn kaufen. Gerade wenn Sie auch Treppen überwinden müssen, sind große Räder wichtig. Ein Alugestell ist leichter als ein Stahlgestell. Achten Sie auf die Verarbeitung (Nähte, Stoffbezug), damit der Trolley lange hält.

  • Mobile Einkaufshilfe

Unter mobilen Einkaufshilfen versteht man Scanner, die anhand des Barcodes eines Produkts z. B. die Inhaltsstoffe auflisten. Sollten Sie z. B. eine Gluten- oder Milchzucker-Allergie haben, können diese mobilen Einkaufshilfen (z. B. Healthscanner) hilfreich sein. Auf einen Blick erkennen Sie, ob Sie ein Produkt verzehren dürfen oder nicht.

  • Elektronische Einkaufshilfe

Eine elektronische oder digitale Einkaufshilfe ist ein (Zusatz)-Gerät, das den Barcode der Lebensmittelverpackungen per Scanner erkennt und in Sprache übersetzt, sodass ältere Menschen mit einer Sehschwäche weiterhin selbstständig einkaufen können. Eine elektronische Einkaufshilfe ist übrigens im Hilfsmittelverzeichnis & Hilfsmittelkatalog gelistet.

  • Einkaufshilfe-App

Für Besitzer von Smartphones oder iPhones gibt es eine Reihe von Apps, die das Einkaufen erleichtern. Der digitale Einkaufszettel spart das Aufschreiben, schlägt Rezepte vor und synchronisiert sogar noch die Einkaufslisten der ganzen Familie – da wird nichts mehr doppelt gekauft. Die meisten Einkaufs-Apps sind kostenlos, enthalten aber In-App-Produkte, für die Kosten anfallen.

 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

/ 5 Bewertungen

Sie haben bereits bewertet.
Vielen Dank! Haben Sie noch Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge?
Vielen Dank für Ihre Anmerkungen!
Erstelldatum: .42.806102|Zuletzt geändert: .52.609102
Bildquellen
Bild 1: © highwaystarz / Fotolia.com, Bild 2: © Syda Productions / Fotolia.com, Bild 3: © Ljupco Smokovski / Fotolia.com
Abbildung
Services
Einfach, schnell und kostenlos zum persönlichen Ergebnis
Treppenlift Vergleich
Services
Treppenlift-Angebote vergleichen & bis zu 30% sparen
Alte und junge Frau auf einer Bank
Services
Stundenweise Betreuung - Liebevolle Hilfe im Alltag
Notruflotse Serviceteaser
Services
Der Notruflotse - Geräte, Anbieter & Preise vergleichen!
Abbildung
Services
Barrierefreie Dusche. Ihr Badumbau in wenigen Stunden.
Seniorenresidenz
Services
Seniorenresidenzen - kostenlos persönliche Beratung erhalten
Hilfsmittel
Ratgeber
Das zählt zu den Hilfsmitteln für Senioren: Ein Überblick
Das könnte Sie auch interessieren