Altenheime, Pflegeheime & Seniorenheime in Ingolstadt

Weiterleiten

In Ingolstadt kümmert sich die „Kommission für Seniorenarbeit“ um die Belange der älteren Generation in und außerhalb der Altenheime Ingolstadt. Die Interessenvertretung dient als Sprachrohr für die Seniorinnen und Senioren der Stadt und natürlich für die Bewohner der Altenheime und Pflegeheime. Im Bürgerhaus wird den Senioren und Seniorinnen eine Vielzahl an Aktiv-Gruppen angeboten. Neben den Bereichen Sport, Gemeinschaft und Kreativität wird auch die Bildung und Weiterbildung gefördert. Altenheimbewohner können sich hier über gesellschaftliche Trends informieren oder selbst Öffentlichkeitsarbeit leisten und ihre langjährige Erfahrung auf verschiedensten Gebieten weitergeben. Das freiwillige Engagement der Bewohner der Altenheime Ingolstadts entwickelt sich erfreulich positiv.

Ingolstadt erleben – Eine Stadt mit vielen Facetten

Das Wahrzeichen Ingolstadts ist das Kreuztor. Einst Teil eines massiven Befestigungsrings, zeugt das schönste aller erhaltenen Tore der Stadt von der mittelalterlichen Baukunst. Bei einem gemütlichen Stadtrundgang sollten die Bewohner der Altenheime dieses Denkmal auf keinen Fall verpassen. Viele Kirchen schmücken das Stadtbild Ingolstadts. Neben der Asamkirche, einem wahrhaftigen Juwel der barocken Baukunst, ist auch der Münster “Zur Schönen Unserer Lieben Frau“ eine wunderbare Adresse für Ausflüge aus einem Altenheim in Ingolstadt. Die Autoliebhaber unter den Bewohnern der Altenheime und Pflegeheime kommen im Audi Forum Ingolstadt auf ihren Geschmack. Das moderne Gebäude verbindet Automobildesign, ein Museum und wechselnde Ausstellungen unter einem Dach. Auch körperlich Eingeschränkte können das Forum vollkommen barrierefrei nutzen.

Natur genießen in Ingolstadt

Nicht nur das Deutsche Medizinhistorische Museum ist eine sehenswerte Adresse in Ingolstadt, auch der sich dahinter befindliche Duft- und Tastgarten ist einen Besuch wert. Mit 200 verschiedenen Arznei- und Gewürzpflanzen erfüllt ein bezaubernder Duft die Umgebung rund um den Garten. Die leicht zugänglichen Hochgärten ermöglichen ein ungestörtes Erlernen und Genießen der Pflanzenvielfalt. Zwei weitere grüne Oasen sind Teil des Ingolstädter Stadtbilds. Früher Teil des Schussfeldes, dient der breite Grüngürtel Glacis rund um die Altstadt den Ingolstädtern und Bewohnern der Altenheime Ingolstadts heute als großzügige Parkanlage. Nicht weit entfernt, auf der gegenüberliegenden Donauseite, befindet sich der Klenzepark. Weitläufige Wiesen dienen den Altenheimbewohnern für ausgiebige Spaziergänge, Biergärten laden zu kleinen Pausen ein.

Ingolstadt – Die Stadt an der Donau

Mit über 125.000 Einwohnern ist Ingolstadt die zweitgrößte Stadt Oberbayerns. Ganz in der Nähe von München gelegen, wird Ingolstadt von der schönen Donau in West und Ost geteilt. Für die Ingolstädter ein ganz besonderes Detail: Hier wurde 1516 das bayrische Reinheitsgebot für Bier erlassen. Bei Bier und Weißwurst fühlen sich auch die Senioren und Seniorinnen der Stadt wohl. Circa 30 Pflegeheime, Altenheime, Seniorenresidenzen und ambulante Dienste hat die Stadt zu bieten. Eine wahre Vielfalt an Pflegeeinrichtungen. Sollten Sie trotzdem auf Anhieb nichts finden, das Ihnen zusagt, kontaktieren Sie unsere kostenfreie Telefonberatung. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

/ 5 Bewertungen

Sie haben bereits bewertet.
Vielen Dank! Haben Sie noch Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge?
Vielen Dank für Ihre Anmerkungen!
Erstelldatum: .62.106102|Zuletzt geändert: .32.017102
Abbildung
Services
Einfach, schnell und kostenlos zum persönlichen Ergebnis
Hausgold Immobilienbewertung
Services
Immobilienverkauf bei Pflegebedürftigkeit. So funktioniert's
Altenheim Kosten
Ratgeber
Pflegeheimkosten: Was kostet ein Platz im Pflegeheim?
Das könnte Sie auch interessieren