Alle Seniorenheime / Altersheime mit Auskunft zu freien Plätzen & Kosten

Stadt in der gesucht werden soll:
Telefonische Wohnberatung
Lassen Sie sich persönlich und kostenlos beraten!
080024241212 Mo-Fr von 8 bis 20 Uhr / Sa-So von 9 bis 19 Uhr (gebührenfrei)
Wir rufen Sie gerne zurück!
Rückruftermin vereinbaren!

In Hannovers Alten- und Pflegeheimen wird Lebensqualität groß geschrieben

Maschsee und Rathaus

Die Region Hannover steht für eine hohe Lebensqualität im Alter. Ein Netzwerk aus Initiativen und Projekten sorgt dafür, dass die Bewohner der Altenheime und Pflegeheime auch im hohen Alter das Leben genießen können. So setzt sich zum Beispiel das Projekt Wohnwinkel für eine hohe Lebensqualität der Senioren und Seniorinnen ein. In einer Kooperation mit dem Bundesministerium für Gesundheit sollen die Senioren ein möglichst eigenständiges Leben in gewohnter Umgebung führen können. Für diesen Zweck nutzen die Bewohner der Altenheime die Wohnwinkel Treffpunkte, um an gemeinsamen Unternehmungen teilzunehmen. Ein weiteres Ziel des Projektes Wohnwinkel ist es, für die Senioren der Altenheime eine altersgerechte Umgebung zu schaffen. Der barrierefreie  Zugang zu Einkaufsläden, Ärzten und Sportstätten soll den älteren Menschen das Leben weitestgehend vereinfachen.

Im Zeitalter des Internets ist es der Stadt Hannover wichtig, dass auch die Senioren an dieser Entwicklung teilhaben. Es gibt mehrere Angebote für die Bewohner der Pflegeheime das Internet zu erkunden. Darüber hinaus haben die älteren Menschen in Hannover die Möglichkeit, zu studieren. Die Leibniz Universität Hannover hat ein spezielles Angebot für Senioren. Die älteren Semester sollen so Interessen vertiefen und ihren Alltag abwechslungsreich und selbstständig gestalten.

Die Landeshauptstadt Niedersachsens hat einen konfessionell und parteilich neutralen Seniorenrat eingerichtet. Der Seniorenrat vertritt unter anderem die Interessen der Bewohner von Pflegeeinrichtungen. Zusammen mit der Politik wird versucht, die Lebensqualität für ältere Mitmenschen zu verbessern.

In Hannover gibt es 15 verschiedene Vereine und Institutionen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Senioren beim Altwerden zu unterstützen. Des Weiteren gibt es sechs Alten- und Pflegezentren, die ihre Kapazität von momentan 674 Plätzen stetig an die wachsende Anzahl von Senioren anpassen. Die Stadt Hannover versucht so, mit der demographischen Entwicklung in Deutschland Schritt zu halten.

Hannover – Die vielfältige Stadt bietet viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung für die Senioren

Hannover bietet eine Vielfalt an Freizeit- und Kulturangeboten. Die Auswahl reicht von naturnahen Parks im Umland der Stadt bis hin zu Gospel-Konzerten mitten im Zentrum Hannovers. Ein beliebtes Ausflugsziel der Altenheime ist zum Beispiel das Steinhuder Meer im Westen Hannovers. Es bietet den Senioren viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Die 34 km-langen Rundwanderwege laden zu langen Spaziergängen ein. Aber auch die idyllische Landschaft, um den 32 ha großen See, kann so von den Bewohnern bewundert werden. Neben anderen Parks, wie z.B. dem Erlebnis-Zoo-Hannover, die Herrenhäuser Gärten oder auch dem Maschsee bieten sich den Senioren auch etliche weitere Möglichkeiten, Hannover zu erkunden.

Die Museumslandschaft Hannovers ist sehr facettenreich. Neben historischen Museen gibt es auch diverse Museen der Technik und Wissenschaft. Besonders interessant für kulturinteressierte Bewohner der Altenheime ist das Historische Museum Hannover. Das Museum zeigt die Stadtentwicklung Hannovers von einer kleinen Siedlung bis hin zur Großstadt. Das Museum innerhalb der alten Stadtmauer bietet gelegentlich Sonderausstellungen zu speziellen Themen. Hierüber können sich die Senioren im Internet informieren. An dieser Stelle lassen sich neu erworbene Internetkenntnisse aus den Seniorenkursen und eine aktive Freizeitgestaltung optimal verbinden.

Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie z.B. die Marktkirche oder auch der Tiergarten, können von den Senioren in Stadttouren entdeckt werden. Die Preise für Seniorengruppen sind oft ermäßigt und ein beliebtes Ausflugsziel der Alten- und Pflegeeinrichtungen.

Hannover – Die weltberühmte Messestadt

Hannover ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Niedersachsen und erstreckt sich über eine Fläche von 203 km². Die Stadt liegt an dem Fluss Leine und fasst 523.000 Einwohner. Hannover ist berühmt für das weltgrößte Messegelände. Im Jahr 2000 war Hannover Austragungsort der Weltausstellung Expo. Im Frühjahr jeden Jahres findet die Computermesse CeBIT in Hannover statt. Ungefähr zwei Millionen Menschen besuchen im Jahr die Ausstellungen auf dem Messegelände. Doch die Entwicklung der Stadt Hannover hat ganz andere Ursprünge. Die mittelalterliche Siedlung entwickelte sich nur langsam. Nach dem Ausbau zur Festung erlebte die Stadt im 17. und 18. Jahrhundert als Residenzstadt seine Blütezeit. Zu dieser Zeit fasste die Stadt ca. 12.000 Einwohner. Das Stadtbild entwickelte sich immer weiter, doch die Einwohnerzahl fand im Jahr 1962 ihren Höchststand mit 574.000 Einwohnern.

Hannover möchte die Lebensqualität für alle Einwohner verbessern. Doch auf die Senioren und Seniorinnen wird hier besonders eingegangen. Die Altenheime und Pflegeheime passen sich stetig den veränderten Ansprüchen und Bedürfnissen der Senioren an.

Pflege.de arbeitet mit vielen Altenheimen und Pflegeheimen in Hannover zusammen. Lassen Sie sich kompetent und kostenlos von Pflege.de beraten. Wir finden für Sie die passende Einrichtung.

nach oben